Überlebensprogramme sollen, so der ehemalige Stabschef der Black Panther Party, „die unmittelbaren Bedürfnisse der Menschen befriedigen und gleichzeitig ihr Bewusstsein schärfen“. Es sind Überlebensprogramme bis zur Revolution.

Wiederaufbau- und Belastbarkeitsprogramm

Dazu gehören das Aufräumen von Trümmern, das Säubern, Reparieren und Wiederaufbauen von Wohnungen und Gemeinschaftsgebäuden wie Schulen und Kirchen sowie das Aufklären und Bereitstellen der erforderlichen Materialien für die Überlebenden von Katastrophen, um ihre überfluteten Häuser sicher zu säubern.

Lieferprogramm

Einschließlich der Verteilung von Wasser, Nahrungsmitteln, Windeln, Toilettenpapier, Kleidung, Putzzeug und anderem Zubehör direkt an Überlebende von Katastrophen und der Einrichtung von Verteilungszentren, in denen Gemeindemitglieder benötigte Waren erwerben können, ohne paternalistische oder stigmatisierende Regeln, Vorschriften, Bürokratie oder Bürokratie.

Wellness-Programm

Dazu gehört die Einrichtung von Wellnesszentren und Gemeinschaftskliniken nach Katastrophen, die Entsendung mobiler Teams aus Straßenmedizinern, Kräutermedizinern, Massagetherapeuten, Akupunkteuren, Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften in Katastrophengebiete, um Katastrophenopfern und Hilfspersonal medizinische Hilfe zu leisten. Bereitstellung von psychologischer Erster Hilfe, Traumaberatung, Schadensminimierung, gleichaltriger psychischer Gesundheit, Zugang zu lebensrettenden Medikamenten und anderen Dienstleistungen zur Förderung des unmittelbaren Überlebens und des langfristigen emotionalen, psychischen und physischen Wohlbefindens.

Programm für Nachhaltigkeit und ökologische Resilienz

Seien wir ehrlich. Wir können uns nicht darauf verlassen, dass Nestle Wasser oder private Stromversorger spendet, um nach einer Katastrophe lebensrettenden Strom zu liefern. Mit diesem Programm werden wir durch den Respekt für die Intersektionalität aller lebenden Systeme sowie für Gemeinschaftsnormen und -praktiken informiert. Hier trifft Permakultur auf Katastrophenhilfe. Wir verbreiten das Wissen über und den Zugang zu ökologisch einwandfreien und ökonomisch tragfähigen Systemdesigns, die den Überlebensbedarf der Gemeinschaft decken und weder ausbeuten noch verschmutzen. Wir befähigen Einzelpersonen und Gemeinschaften, vielfältige, belastbare Gemeinschaften zu schaffen oder zu regenerieren, die den unmittelbaren ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bedürfnissen gerecht werden und gleichzeitig die Gesundheit des menschlichen Körpers, der Beziehungen und der Ökosysteme, in die sie eingebettet sind, verbessern. In der Praxis erfolgt dies in Form einer nachhaltigen und autonomen Infrastrukturentwicklung, der Schaffung von Wasseraufbereitungssystemen, dem Bau von Photovoltaik-Solaranlagen und anderen ökologisch vertretbaren Maßnahmen und Wiederaufbaumaßnahmen.

Programm für unsichtbare Katastrophen

Nur weil die großen Katastrophen aufhören, heißt das noch lange nicht, dass wir es tun. Es gibt immer wieder Katastrophen sozialer und wirtschaftlicher Ungleichheit. Wenn wir im Kontext von Hurrikanen, Tornados und Bränden nicht auf die selbstbestimmten Bedürfnisse der Menschen eingehen, wenden wir in unseren Heimatstädten die gleichen Grundsätze der gegenseitigen Katastrophenhilfe an und schaffen lokale Überlebensprogramme, um die Widerstandsfähigkeit unserer Gemeinde zu stärken, das Bewusstsein der Menschen zu stärken, und die Ermächtigung der Menschen erhöhen. Zu diesen Überlebensprogrammen gehörten ein kostenloses Wäschereiprogramm, kostenlose Haarschnitte, ein kostenloses Frühstücksprogramm, kostenlose Lebensmittel und kostenlose Exkursionen für Kinder und ihre Familien in einkommensschwachen Wohnungen und vieles mehr.

SuncereFreeBreakfastProgram